01 Dezember 2016

Egal wie alt man ist, man ist nie zu alt für einen Adventskalender!

Ich bin mir sicher, dass das andere auch genauso sehen wie ich! Und warum nicht anderen mit einem Adventskalender eine kleine Freude machen? 
Vor einiger Zeit wurde ich auf einen Streichholzschachtel-Adventskalender (hier) aufmerksam, der mir direkt gut gefiel. Da ich nicht immer nur schöne Ideen abspeichern, sondern sie auch umsetzten möchte, habe ich es einfach getan.

Material:

Streichholzschachtel
buntes Papier zum Bekleben
einfarbiges Papier zum Beschriften
Schokolinsen zum Befüllen
Schere
Kleber
Stifte

Ich habe eine Streichholzschachtel mit weihnachtlichem Papier beklebt. Für das "Kalenderblatt" habe ich ein helles Papier ausgewählt, damit man die Zahlen besser lesen kann. Befüllt habe ich die Schachtel mit 24 bunten Schokolinsen. Ich weiß, dass ist nicht gerade viel, aber es kommt ja auf die Geste an.

Als Verpackung habe ich eine Butterbrottüte gewählt, die ich mit einem selbstgemachten Engelstempel verziert habe. In den Stern noch schnell den Namen geschrieben und fertig ist die kleine Überraschung.

So, jetzt heißt es nur noch: Jeden Tag eine Schokolinse entnehmen und die entsprechende Zahl durchstreichen, damit man nicht durcheinander kommt.

Ich wünsche euch allen eine schöne besinnliche Adventszeit!

Gebastelt von Helga

1 Kommentar:

  1. Da hast du voll Recht! Danke nochmal dafür das du mir auch einen geschickt hast. Er kam am richtigen Tag an und konnte mich so aufmuntern. Man darf nie vergessen ein bisschen Kind sein zu behalten. 😘🙋🏻

    AntwortenLöschen