19 Dezember 2016

Upcycling: Bücher als Postkartenhalter

Vor zwei Jahren hat Helga diese schöne Upcycling-Idee ausprobiert: Alte Bücher (wirklich alt und nicht mehr schön), die eigentlich im Papiermüll gelandet wären, haben eine neue Berufung erhalten. Alle Seiten wurden in der Mitte gefaltet und nach innen gesteckt. Um den Boden zu stabilisieren, könnt ihr Titel- und Rückseite mit einer dicken Pappe bekleben. Fertig? Dann habt ihr jetzt einen schönen und individuellen Kartenständer.


Heute auch bei nosewmonday.

Postkartenhalter, von Helga

Kommentare:

  1. Huhu!
    Unser Kartenständer ziert auch noch immer unsere Heizung.
    Liebe Grüße und wie schön, dass Ihr wie immer beim Nosewmonday dabei seid!
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön, dass der Kartenständer noch immer einen Platz bei Euch hat :)

      Löschen
  2. Tolle Idee! Bastel sehr gerne Deko mit alten Büchern. Leider kommen bei uns jedes Jahr immer weniger Karten an. Wir schreiben aber immer noch viele.

    Frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches und kreatives neues Jahr!

    Alles Liebe

    Mila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei uns kommen die Karten auch zunehmen auf digitalem Wege an, aber es sind immer noch einige, die wir in unseren Kartenhalter stecken können.

      Auch wir wünschen Dir ein frohes Weihnachtsfest! Bleib auch Du so kreativ wie bisher. :)

      Löschen
  3. Schöne Idee. Wenn es schon nicht für Weihnachtskarten reicht, was wirklich sehr schade ist. Ich schreibe auch noch jedes Jahr per Hand meine Karten. Dann eben eine Idee für Geburtstagskarten.😊

    AntwortenLöschen