10 April 2017

Monster-Party - Teil 1

Der diesjährige Kindergeburtstag von Benjamin und Florian sollte unter dem Motto "Monster" stehen. Ja, ich gebe zu, dass ich den Jungs das Motto schmackhaft gemacht habe. Das lag daran, dass ich mich vor längerer Zeit bei dm mit Monstertellern, -servietten und -geschenkpapier (entworfen von Bine Brändle) eingedeckt hatte und diese tollen Sachen endlich auf ihren Einsatz warteten. Als mir dann auch noch vor einigen Wochen die Monsterbücher und Postkartenausmalblöcke in die Hände fielen, war es für mich schon klar: In diesem Jahr gibt es eine Monster-Party.

Die beiden fanden die Idee super, und so wurden passend zum Thema Einladungen für ihren Kindergeburtstag gebastelt. Orientiert an einer Idee, die ich auf Pinterest entdeckt hatte, legten wir gemeinsam mit Clara los.

Zuerst habe ich die Löcher für die Augen mit einem Cuttermesser ausgeschnitten und dann die Monster mit Bleistift vorgezeichnet. Mit Buntstiften bewaffnet, malten die drei die Monster aus. Die Konturen zeichneten Clara und ich mit einem dünnen schwarzen Fineliner nach.

Auf die Vorderseite habe ich mit bunten Finelinern die Namen der Kinder geschrieben und auf die Rückseite den Einladungstext, den ich mit dem Computer geschrieben hatte, geklebt.

Benjamin und Florian haben alle Karten gemeinsam unterschrieben.

Zum Schluss wurden noch die Wackelaugen aufgeklebt. Fertig!


Am nächsten Morgen wurden die Einladungen im Kindergarten verteilt.

Mit diesem Beitrag beteiligen wir uns beim Nowsewmonday. Schaut doch mal vorbei!

Gebastelte Karten von Benjamin, Florian, Clara und Helga

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen