29 Oktober 2019

Apfelringe

Was macht man mit Äpfeln, die Druckstellen haben? Richtig: Zeitnah verzehren oder verarbeiten. diesmal haben wir aus ein paar Äpfeln Apfelringe gemacht. Wie das geht? ganz einfach! Nach Belieben können die gewaschenen Äpfel vorab geschält werden. Das ist aber kein Muss. Dann entkernt man sie (idealerweise mit einem Apfelausstecher) und schneidet sie in dünne Scheiben (ca. 1,5-2,5 mm). Anschließend legt man sie auf ein Backblech (Backpapier nicht vergessen) und schiebt sie in den Backofen (Umluft, 80 C°). Der Ofen muss aber einen Spalt offen stehen (z. B. Topflappen dazwischen), damit die Feuchtigkeit aus den Äpfeln entweichen kann.
Die Apfelscheiben können zwischendurch gewendet werden und wenn sie trocken sind, sind sie fertig. Bei der Lagerung ist es wichtig, sie an einen möglichst trockenen Ort zu stellen. Wenn sie luftdicht verschlossen werden, droht Schimmelgefahr. Aus diesem Grund kann man sie beispielsweise in Stoffsäckchen lagern und auf dem Dachboden unter die decke hängen o. ä..
Guten Appettit !

https://www.kleiner-kreativblog.de Apfelringe

https://www.kleiner-kreativblog.de Apfelringe

https://www.kleiner-kreativblog.de Apfelringe
https://www.kleiner-kreativblog.de Apfelringe

Apfelringe, von Christian

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen