21 März 2020

Kein Schubladendenken

Hallo ihr Lieben,
dieser Hinweis wendet sich an alle, die gerade wissen, wer alles nicht zu Hause bleibt, obwohl dies - verdammt nochmal - rücksichtslos und dumm ist.
Ja, zurzeit muss jeder Zuhause bleiben, der nicht unbedingt woanders benötigt wird. Man darf sich nicht in Gruppen treffen, sondern muss sich hier auf den kleinstmöglichen Kreis (Familie) beschränken. Das unterstütze ich uneingeschränkt!
Aber es ist völlig falsch zu denken, dass jeder, der einer bestimmten Generation angehört, der sich für das Klima einsetzt oder nach Eurem Verständnis sonstwie einzuordnen ist, jetzt feiern geht, auf die Anweisungen und Empfehlungen von Bund, Ländern und Experten schei... ...keine Rücksicht nimmt und unsolidarisch handelt.
Genauso falsch ist es zu behaupten, dass jemand, der für die Zukunft des Planeten auf die Straße gegangen ist, pauschal hilft, oder nicht hilft.
Schubladendenken bringt uns hier nicht weiter!
Bitte hört auf, hier gegen von Euch definierte Gruppen pauschal Stimmung zu machen. Seid Vorbilder! Bleibt Zuhause und zollt all denen Dank, die unsere Gesellschaft gerade am Laufen halten. Mahnt alle, die unvernünftig, dumm und unsolidarisch handeln und sich in Gruppen treffen - egal welchen Alters und bleibt gesund!


20 März 2020

Pause offiziell beendet

Hier war es ganz schön lange ruhig. Aber jetzt erkläre ich die Pause offiziell für beendet. Es ist auch nicht so, dass wir in der Zwischenzeit völlig unkreativ gewesen wären, aber wir hatten wirklich viel um die Ohren, so dass der Blog hinten über gefallen ist. 
Sicher liefere ich euch das Eine oder Andere noch nach. Aufgrund der aktuellen Lage um COVID-19 und der damit verbundenen, nachdrücklichen, wie auch völlig richtigen Aufforderung, Zuhause zu bleiben, habe ich eine Menge Zeit zur freien Verfügung. Fast alle Termine der nächsten Wochen sind abgesagt und die Fahrtzeit zur Arbeit spare ich mir zusätzlich, da ich Zuhause arbeiten kann. 
Bei allem Negativen, kann man sich in dieser Situation auch nochmal auf das Wesentliche konzentrieren und die Familie in den Mittelpunkt stellen. 
In der nun unerwartet freien Zeit, wird nun Liegengebliebenes aufgearbeitet, Zeit mit der Familie verbracht und auch schonmal ein freies Minütchen für Kreativkram genutzt. 
Als kleinen Einstieg, zeige ich Euch hier ein kleines Schäfchen, dass ich gestern in österlicher Vorfreude getöpfert habe... 
Schäfchen, von Christian