27 November 2020

Monster-Blumentopf

Hier zeige ich euch einen kleinen Monster-Blumentopf. Er hat den Schrühbrand bereits hinter sich und muss nun noch glasiert werden:



Blumentopf, getöpfert von Christian

24 November 2020

Kugeln

Vor einiger Zeit habe ich euch gezeigt, wie ich Kugeln töpfere. Hier nun die Ergebnisse. Sie sind übrigens für Steelen gedacht. 


Getöpferte Kugeln, von Christian

22 November 2020

Herbstelemente

Vor einiger zeit, habe ich mich an herbstlichen Elementen ausprobiert. Sie sind zwar mittlerweile durch den Schrühbrand, jedoch noch nicht glasiert. Daher kommen sie wohl erst im nächsten Jahr zum Einsatz. Trotzdem wollte ich die Gelegenheit nutzen und sie euch hier einmal zeigen:


Getöpferte herbstliche Elemente von Christian

20 November 2020

Apfelmus - so lecker

In den nächsten tagen muss ich unbedingt noch einmal Apfelmus kochen. Ich habe das tatsächlich in diesem Herbst zum ersten mal gemacht und festgestellt, dass es ja sooo einfach ist.

Äpfel schälen:



Kerngehäuse herausschneiden und Äpfel in kleine Stücke schneiden:



In einen Topf pro kg Apfelstücke ca. 50 ml Wasser, Saft von einer halben Zitrone und ein bis 2 EL Zucker geben. Kurz mit den Apfelstücken aufkochen und anschließend 20 Minuten köcheln lassen. Abschließend pürieren und in Gläser füllen und luftdicht verschließen. Das Apfelmus sollte nun bei Zimmertemperatur und dichtem Glas mindestens 4 Monate haltbar sein. Alternativ kann man es natürlich auch in Gefrierdosen einfrieren.
Die Menge des Wassers und des Zuckers hängt natürlich auch ein wenig von der Apfelsorte ab. Da hat man sich nach dem ersten Versuch schnell herangetastet.
Wer es mag, kann das Apfelmus beim Einkochen auch noch mit etwas Zimt oder Vanille verfeinern.



Apfelmus, von Christian

18 November 2020

Weckmänner

Weckmänner haben bei uns gerade Hochkonjunktur. Mit und ohne Unterstützung der Kinder, hat Helga bereits vor St. Martin (11.11.) die ersten Weckmänner gebacken. Und da sie so verdammt gut schmecken, waren es in diesem Jahr ganz sicher nicht die letzten.



Weckmänner, gebacken von Helga und den Kindern

16 November 2020

Namensschild

Vor einer guten Woche wurde getauft und ich zeige euch nun ein Namensschild, welches ich zu diesem Anlass getöpfert habe. Allerdings war ich hier im Vorfeld wohl zu ungeduldig, so dass der erste Versuch nach dem Schrühbrand in 1.000 Splittern im Brennofen verteilt lag. Ich hatte das Schild wohl nicht lange genug trocknen lassen. Das ist mir lange nicht mehr passiert...



Mit dem finalen 2. Versuch war ich dafür um so zufriedener. 
Nach dem modellieren:




Nach dem Schrühbrand habe ich das Schild mit Flüssigglasur bemalt:



Hier das Ergebnis:



Namensschild, getöpfert von Christian

01 November 2020

Laternen für St. Martin

Diese Laternen haben Clara, Florian und Benjamin im vergangenen Jahr in der Schule gebastelt. Wir zeigen sie jetzt, falls noch jemand eine Anregung benötigt...

https://www.kleiner-kreativblog.de Laterne

https://www.kleiner-kreativblog.de Laterne

https://www.kleiner-kreativblog.de Laterne

Laternen, von Benjamin, Florian und Clara

26 Oktober 2020

Kotzender Kürbis

Bald ist es wieder so weit. Halloween steht vor der Tür. Wer noch ein dekoratives Highlight für sein Halloween-Buffet benötigt, für den haben wir hier etwas. Im vergangenen Jahr war dieser Kürbis das Highlight auf unserem Buffet. Einen Hokaido-Kürbis aushöhlen und eine Gesicht hinein schnitzen. Guacamole und Käsesauce als passende Leckerei bereitstellen (Käsesauce in eine passende Schale in den Kürbis stellen) und außen herum großzügig mit Nachos verzieren.

https://www.kleiner-kreativblog.de Halloween-Food "Kotzender Kürbis"

https://www.kleiner-kreativblog.de Halloween-Food "Kotzender Kürbis"

https://www.kleiner-kreativblog.de Halloween-Food "Kotzender Kürbis"

https://www.kleiner-kreativblog.de Halloween-Food "Kotzender Kürbis"

Kotzender Kürbis, von Christian

15 Oktober 2020

Kugel aus Ton – eine Anleitung

Für den Töpferbedarf gibt es diverse Eindrückformen aus Gips. Ich verwende hiervon vorwiegend Halbkugel-Formen in verschiedenen Durchmessern, da Kugeln die häufigsten Körper sind, die ich bisher für meine Arbeiten benötige. Beispiele hierfür sind Kugeltiere, Köpfe und Körper, Kugeln für Steelen und Lichtkugeln. 
Hier zeige ich Euch, wie ich aus zwei Halbkugeln eine Kugel erstelle.

1. Da ich von jeder Gipsform nur eine besitze, packe ich die erste Halbkugel, die ich aus der Gipsform heraushole in Frischhaltefolie, damit sie nicht härter und kleiner wird, bis die zweite Halbkugel fertig ist. Die Halbkugeln sollten beide etwa lederhart sein, wenn sie verbunden werden.

Zwei Halbkugeln:



2. Die Halbkugelränder raue ich auf, damit sie anschließend besser verbunden werden können. Hierfür gibt es auch spezielles Werkzeug.



3. Auf die aufgerauten Ränder trage ich Tonschlicker auf, der als Kleber fungiert und die beiden Halbkugeln verbindet.



4. Nun verbinde ich die beiden Halbkugeln und drücke sie leicht an, ohne die Form zu verändern.



5. Nun nutze ich das Palettmesser, um den Tonschlicker zu verteilen, überflüssigen Tonschlicker zu entfernen und die Ränder zu verbinden und zu glätten.



Hier gebe ich Euch noch einen Ausblick auf zwei fertige Kugeln (nach dem Schrühbrand). Damit die warme Luft sich ausdehnen kann, müssen die Kugeln natürlich ein Loch erhalten. Sonst würden sie im Ofen gesprengt. In diesem Fall sind es große Löcher, da die Kugeln für eine Steele gedacht sind. Die linke Kugel ist bereits mit Streichglasur bemalt, die rechte noch nicht. Bald zeige ich Ergebnisse meiner fertigen Kugeln nach dem Glasurbrand.



Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße
Christian

30 September 2020

Alraunen zum Kindergeburtstag – Harry Potter lässt grüßen

Diese Muffins hatten es Benjamin und Florian zum 8. Geburtstag im April ganz besonders angetan. Für eingefleischte Harry Potter-Fans sind sie sicher genau das Richtige. 


Leckere Schoko-Muffins aus denen oben der Kopf der Alraune hinausschaut. Für die Köpfe eignet sich Marzipan-Rohmasse am besten. Minze aus dem Garten oder andere kleine, nicht giftige Blätter, eignen sich gut als "Alraunen-Frisur". Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Alraunen-Muffins von Helga

23 September 2020

Gefährliche Vogeltränke

Diese Vogeltränke ist für Vögel völlig ungefährlich, auch wenn dies im ersten Augenblick nicht so wirkt. Die Schale ist aus Ton und mithilfe einer Eindrückform aus Gips entstanden. Selbiges gilt für den Kugelförmigen Kopf der Katze. Danach wurden die Elemente verbunden und die Details modelliert, bevor es nach der Trocknung in den Brennofen ging...



Getöpferte und glasierte Vogeltränke (2 x gebrannt)

11 September 2020

Der König des Gartens

Dieser kleine König regiert Blumenbeet und Garten. Er ist aus Ton, wurde mit Flüssigglasur glasiert und zweimal gebrannt. Nun herrscht er mit Zepter, Krone und Reichsapfel. Alternativ kann er auch auf einen Stab aus Holz oder Metall gesteckt werden.

getöpfert, von Christian

04 August 2020

Du hast wohl nen Vogel

Dieser kleine Piepmatz hängt seit einiger Zeit bei uns im Garten ab...



Vogel (Ton und Holz), von Christian

16 Juni 2020

Nach dem Regen kommt auch immer wieder Sonnenschein

Insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie wurde der Regenbogen als trostspendendes und hoffnungsvolles Zeichen genutzt. Bilder von Regenbögen säumen das Netz und viele Fensterscheiben, Türen und Straßen: Alles wird gut – denn bekanntlich kommt nach dem Regen auch wieder Sonnenschein.